Schicke uns Feedback
Liebes Avino - Team,
Deine Email
Absenden
Deutsch
English
Italiano
Anmelden | Registrieren
Kauf deinen Wein direkt vom Winzer!
158
Winzer
1854
Weine
Einkaufswagen »
0 Produkte
000

Weinland Slowenien im Kurzüberblick

Slowenien verfügt über eine Gesamtweinbaufläche von etwas mehr als 24.500 ha, die von 40.000 Weinbauern bewirtschaftet wird und einen jährlichen Ertrag von ca. 1 Mio. Hektoliter Wein hervorbringt. In drei Weinbauregionen (Podravje, Primorska, Posavje), die wiederum in 14 Anbaugebieten unterteilt sind, werden Weine mit unterschiedlichen Charakteristiken erzeugt (Aufteilung 30% Rot-, 70% Weißwein).


Typische Rebsorten

Refošk

Bildquelle: www.slowenien-weine.de

Refošk ist eine Rotweinrebsorte, die vor allem in Nordostitalien (Friaul-Julisch Venetien und Venetien), Griechenland und Slowenien vorkommt. Die Weine sind seitens Farbgebung von extrem dunkle und kräftige Noten geprägt, geschmacklich sind Kirch- und Pfeffernoten typisch. Die Tannine sind in der Regel sehr gering ausgeprägt, dafür ist die Säure (für Rotwein eher untypisch) häufig markant vorhanden. Im Idealfall durchlaufen die Weine einen biologischen Säureabbau um dadurch mildere Weine zu erhalten. Interessant ist auch, dass diese Weine von Anbauflächen im Landesinneren viel kraftvoller sind, als jene aus der Küstenregion. Dieses Phänomen ist dem vorherrschenden Unterboden zuzuschreiben. Die Rebsorte eignet sich besonders zum Ausbau in Eichenfässern. Synonyme sind Terrano (IT) und Teran (HR).


Rebula

Bildquelle: www.slowenien-weine.de

Rebula ist eine uralte (in die Römerzeit zurückreichende), autochthone Weißweinsorte aus Goriška Brda, Mergel-, Flysch- und Steinböden eignen sich hervorragend für ihren Anbau, insbesondere die Hügellandschaft in der Grenzregion Italien und Slowenien ist für die wüchsige Sorte prädestiniert. Durch den Reblaus-Befall ging der Bestand im 19. Jhdt. stark zurück, heute werden wieder vermehrt Rebflächen mit der Sorte bestückt. Die Weine sind meist goldgelb mit grünen Reflexen und weisen einen intensiven frisch-fruchtigen Geruch (Limone, grüner Apfel, Grapefruit) auf. Die ausgewogene Säure und feste Struktur begünstigen einen Verschnitt mit anderen Weißwein-Rebsorten. Rebula wird sehr häufig als Basis für Schaumweine verwendet und früher wurden getrocknete Trauben für die Weiterverarbeitung von Dessertwein verwendet. Synonyme sind Ribolla gialla (IT) und Robola (GRC).


Malvazija

Bildquelle: www.slowenien-weine.de

Die Malvazija Traube zählt zu den ältesten Rebsorten der Welt und stammt ursprünglich aus Griechenland. Weltweit zählt der Malvazija Istrian zu den bedeutendsten und beliebtesten Sorten seiner Familie. Die Trauben reifen sehr späte und sind daher anfälliger gegen Mehltau. Malvazija Weine zeichnen sind grundsätzlich durch eine gold-gelbe Farbe sowie einem Duft und Geschmack nach reifen Birnen oder Weinpfirsichen aus. Durch das günstige, schon fast mediterrane Klima der Region entstehen Trauben mit einem extrem hohen Zuckergehalt und führen zu alkoholreichen Weinen (bis zu 16%vol.). Diese nach wie vor hohe Restsüße ist bei den meisten Malvazija-Weinen der Region durch einen leichten bis mittelmäßig ausgeprägten Honiggeschmack im Abgang erkennbar. Synonyme sind Malvasia (ES), Malvoisie (FR), Pinot Gris (CH), Frühroter Veltliner (AT und DE).


Sie sind Winzer oder Händler und wollen Avino nutzen?
Informieren Sie sich auf den folgenden Seiten über Avino und melden Sie sich noch heute an!
WINZERSERVICE »
Avino Gesamtübersicht
1.6.49-SNAPSHOT